Sehenswürdigkeiten Kaltern

Das historische Ortsbild von Kaltern ist geprägt vom einzigartigen „Überetscher Stil“. Dieser besondere Stil florierte von 1550 bis 1600 und verbindet nordische Gotik mit südlicher Renaissance. Zu jener Zeit war es sehr beliebt in italienischem Stil zu bauen. Typische Merkmale des „Überetscher Stil“ sind: Mauern mit Zinnen, stein- und marmorgerahmte Türstöcke, verzierte Portale, Sandstein Arkaden, Freitreppen sowie geschlossene Innenhöfe.

Viele bürgerliche Häuser, herrschaftliche Adelsansitze und stattliche Weinguthöfe gehören zum Landschaftsbild in und um Kaltern.

Schon im hohen Mittelalter errichteten die Adeligen Wohntürme, deren Höhe von Macht und Besitz bestimmt wurde. Beispiel für einen solchen Turm ist der Reinisch-Turm bei Ansitz Windegg.

Die rege Bautätigkeit äußert sich auch in den zahlreichen adeligen Anwesen. Das wohl schönste Anwesen, der Ansitz Tonvin, befindet sich auf dem Marktplatz und ist heute Residenz des Bürgermeisters.

image thumb4 Sehenswürdigkeiten Kalternimage thumb5 Sehenswürdigkeiten Kaltern

Südtiroler Weinmuseum

Das Museum zeigt die Entwicklung und Geschichte des Weinbaues in Südtirol. Es zeigt unter anderem Geräte des alten Weinbaues, Werkzeuge des Faßbinders, Behälter und Gefäße vom Holz bis zum Glas und geschichtliche Zeugnisse des Südtiroler Weinbaues. Im Garten vor dem Museum befindet sich ein Weinlehrpfad. Im tiefen Keller bietet sich Gelegenheit für eine Weinverkostung.

Goldgasse 1 - Tel. 0471 963168 oder Tel. 0474 552087 (Dr. Hans Grießmair, Direktor).

St. Peter-Basilika-Ruine

Die Ruine ist über einen Wanderweg mit Treppen erreichbar und befindet sich in Kaltern/Altenburg. Neben der dreischiffigen Basilika aus dem 4. Jahrhundert finden wir eine in Felsen gemeißelte Vertiefung (Opferstelle oder Ruheplatz), etwas weiter dahinter liegen weitere 10 schalenförmige Vertiefungen (für Beleuchtungszwecke oder Getreidemühlen).

Leuchtenburg

Die Burg thront über dem Kalterer See wie ein Wahrzeichen. Sie wurde um 1250 von den Herren von Rottenburg erbaut. Über Wanderweg Nr. 13a vom Kreith-Sattel aus erreichbar.

Mendel-Standseilbahn

Diese Seilbahn wurde im Jahre 1903-1904 in nur 1,5 Jahren erbaut und war damals ein europäisches Meisterwerk. Sie ist nach wie vor eine der steilsten und die wohl längste Standseilbahn Europas.
Das Top Hotel Vinschgau - das vier Sterne Hotel Vier Jahreszeiten in Schlanders bietet seinen Gästen luxuriöses und gepflegtes Ambiente.